Tel. +49 / (0)2294 / 9000 160 info@ewk-kuehlturm.de

Höchste Energieeffizienz mit EWK-Kühltürmen

EWK entwickelt und fertigt Kühltürme, Verdunstungsverflüssiger und adiabatische Kühler mit höchster Energieeffizienz. Zuverlässigkeit, Leistungsvermögen, Korrosionsbeständigkeit und Umweltverträglichkeit werden bei all unseren Entwicklungen berücksichtigt.

Ein weiteres Merkmal der EWK-Kühltürme ist die Wartungsfreundlichkeit. Alles ist so konstruiert, dass der Zugang zum Inneren des Kühlturms erleichtert wird und somit Wartungs- und Reinigungsarbeiten in kürzester Zeit durchgeführt werden können.

EWK-Kühltürme, Verdunstungsverflüssiger und adiabatische Kühler sind für den Einsatz in der Industrie und der Klimatisierung geeignet. Wir verfügen über zahlreiche Referenzen in den folgenden Branchen: pharmazeutische Industrie, chemische Industrie, Lebensmittelindustrie, Kraftfahrzeugindustrie, Energieerzeugung, Kunststoffverarbeitung, Krankenhäuser und Wohnungsbau.


Unsere Serviceleistungen

Durch die hohe Zuverlässigkeit unserer EWK-Kühltürme erhalten Sie die größtmögliche Verfügbarkeit und Anlagensicherheit für Ihre anspruchsvollen Prozesse.

Neben unseren hochwertigen GFK-Kühltürmen bieten wir Ihnen zudem folgende Service-Leistungen:

  • technische Beratung bei Neubedarf
  • Optimierung und Modernisierung bestehender Kühltürme
  • zeitnahe Lieferung von Original-Ersatzteilen
  • originale und speziell für Ihren Kühlturm konfektionierte Füllkörper und Tropfenabscheider
  • Einbauten mit Anti-Legionellen-Ausrüstung als Ersatz für herkömmliche Füllkörper und Tropfenabscheider
  • Legipid® Legionellen-Schnelltest für die Untersuchung Ihres Kühlwassers auf Legionellen innerhalb 1 Stunde

Mehr als 50 Jahre Erfahrung und hochwertigste Qualität bieten Ihnen die erforderliche Prozesssicherheit.



Funktionsweise eines Kühlturms

Ein Kühlturm führt überschüssige oder technisch nicht mehr nutzbare Wärme an die Umgebung ab und ist im Prinzip ein Hohlzylinder mit offenen Enden.

Damit die Wärme des Kühlwassers an die Umgebung abgegeben werden kann, müssen große Luftmengen durch den Kühlturm geführt werden. Dies geschieht bei großen Kühltürmen über den Kamineffekt (Naturzugkühltürme) und bei kleineren Kühltürmen mittels eines Ventilators.

Im Inneren des Kühlturms befinden sich Füllkörper, die für eine große Austauschoberfläche sorgen. So findet ein inniger Kontakt zwischen Wasser und Luft statt. In einem Kühlturm werden ca. 2/3 des Wärmestroms (Abwärme) durch Verdunstung (Stoffübertragung) und nur ca. 1/3 des Wärmestroms durch Konvektion (Wärmeübertragung) an die Umgebungsluft abgeführt.

Bauarten

Die Einteilung der Kühlturmbauarten erfolgt nach den folgenden Gesichtspunkten:

1. Belüftung

1.1 Naturzugkühltürme meist in hyperbolischer Bauform (Höhe: bis zu 200m)

1.2 Ventilatorkühltürme mit saugender oder drückender Ventilatoranordnung

 

2. Strömungsprinzip

2.1 Gegenstromkühltürme (europäische Bauweise)

2.2 Kreuzstromkühltürme (englische / amerikanische Bauweise)

 

3. Bauform

3.1 Rundkühltürme für Kraftwerke

3.2 Zellenkühltürme in Reihen- oder Blockaufstellung

3.3 Standardkühltürme aus Metall oder Kunststoff