Tel. +49 / (0)2294 / 9000 160 info@ewk-kuehlturm.de

EWK-I

Geschlossene Kühltürme mit
externem Wärmetauscher
aus Edelstahl

 


Merkmale

  • Gehäuse aus Polyester und Wärmeüberträger aus INOX 316
  • Leitungen aus Polypropylen (PP)
  • Direktantrieb (ohne Riemen und Riemenscheiben)
  • Korrosionsfrei
  • Einfache Reinigung
  • Einfache Installation

  • Schalldämpfer für den Luftauslass
  • Leitern und Zugangsplattform zum Ventilatormotor
  • Vibrationsschalter
  • Becken mit Wasserstandskontrolle
  • Winterpaket (Widerstände und Thermostate)
  • Frequenzumrichter
  • Komplettsystem für die Behandlung des Kreislaufwassers

Funktionsprinzip: Kühltürme mit geschlossenem Kreislauf

Das zu kühlende Medium (normalerweise Wasser) fließt durch die Rohre des Wärmetauschers, ohne in direkten Kontakt mit der Außenluft zu gelangen. So wird die Verschmutzung des primären Kreislaufs verhindert. Die Wärme des Mediums (aus dem primären Kreislauf) wird durch die Rohrwandung auf das Wasser übertragen, das ständig über den Wärmetauscher gesprüht wird (sekundärer Kreislauf). Der Ventilator, der sich im oberen Teil des Kühlturms befindet, saugt die Luft in Gegenrichtung des Wassers durch den Kühlturm und verdunstet kleine Mengen des Wassers. Dabei wird dem Wasser die für die Verdunstung benötigte Wärme entzogen und in die Atmosphäre abgegeben. Der Rest des Wassers wird mit Hilfe einer Pumpe vom Kühlturmbecken zu den Sprühdüsen gepumpt (Sekundärkreislauf). Eine kleine Wärmemenge wird per Konvektion an die Außenluft abgegeben (wie bei einem Luftkühler).

EWK-I 441